Thema Altersversorgung

Der Ehrensold ist ein reformbedürftiges Relikt

Nach dem Rücktritt von Bundespräsident Wulff hält die Diskussion über die Rechtmäßigkeit seines Ehrensoldes an. Viele Bürgerinnen und Bürger empfinden es als ungerecht wenn ein gescheiterter Bundespräsident nach nur zwei Jahren Amtszeit eine lebenslange Rente von fast 200.000 Euro im Jahr erhält. Auch in meinen Augen ist eine solche bedingungslose Besoldung nicht mehr zeitgemäß! weiterlesen...

Die Fälle Fahrenschon und Eichel

Deutschland im Jahr 2011: Die Reallöhne stagnieren seit mehr als einem Jahrzehnt, die Finanzmarktkrise hinterlässt die öffentlichen Kassen leer, das Spardiktat stellt jede Haushaltstelle auf den Prüfstand. Allein für Sparkassenpräsident Fahrenschon scheint das alles nicht zu gelten.
weiterlesen...

Beitrag zur geplanten Diätenerhöhung

Am Donnerstag dieser Woche wird die Diätenerhöhung im Deutschen Bundestag behandelt und voraussichtlich beschlossen werden. Die Debatte in den Medien verlief überwiegend sachlich, nur von den „üblichen Verdächtigen“ wie dem Bund der Steuerzahler und dem Parteien-Kritiker Herbert von Arnim kamen unseriöse und überzogene Vorwürfe, die Politiker würden sich auf Kosten der Steuerzahler bereichern wollen.
Eine Berufsgruppe, welche ihr Gehalt selbst bestimmen kann (und muss), wird natürlich besonders kritisch beäugt. Hier steht immer der Vorwurf einer „Selbstbedienungsmentalität“ im Raum.
Deshalb möchte ich an dieser Stelle ein paar Fakten in die Diskussion einbringen. weiterlesen...